Weiterbildung zum IT/SAP-Customizer, IT/SAP-Consultant oder ABAP/Java-Entwickler

Eine Weiterbildung im Bereich IT/SAP-Consulting, -Customizing oder ABAP/Java ist zukunftsträchtig. Die o.g. Berufsbezeichnungen sind nicht geschützt. Wer also über entsprechende Kenntnisse im SAP-Bereich verfügt, ist beispielsweise SAP-Berater. Neben der gängigen Qualifizierung über ein adäquates Studium im technischen oder betriebswirtschaftlichen Bereich oder eine z.B. im IT-Bereich abgeschlossene Berufsausbildung und entsprechendes Fachwissen im Bereich IT und Betriebswirtschaft, können sich SAP-Interessierte für eine Qualifizierung im SAP-Bereich bei einem Schulungsanbieter weiterbilden.

Zukunftsbranche

IT ist die Schlüsselbranche des 21. Jahrhunderts. Vernetzte Technologien werden auch ERP- Systeme revolutionieren. Moderne Unternehmen werden mehr und mehr auf ERP-EDV setzen.

Berufsperspektiven

Die Verbreitung von ERP-Software nimmt seit Jahren stetig zu. Der Bedarf an spezialisierten Fachkräften für Customizing und Consulting ist hoch und wird weiter zunehmen.

Verdienstmoeglichkeiten

Schnell steigende Gehälter sind je nach Branche und Spezialisierung für nicht wenige IT/SAP-Customizer und IT/SAP-Consultants nach einigen Jahren Berufspraxis üblich.

Aktuelles Fachwissen

Auch für schon langjährig tätige IT/SAP-Customizer,  IT/SAP-Consultants und ABAP/Java-Entwickler ist es nötig, ihr Fachwissen auf Grund von Neuentwicklungen stets aktuell zu halten.

Arbeitsplatzsicherheit

Auch wenn der Berufseinstieg vereinzelt nicht einfach ist, können sich Berufserfahrene bei einer Neuorientierung oft zwischen mehreren potentiellen Arbeitgebern entscheiden. 


Weiterbildung im Bereich IT/SAP-Beratung, IT/SAP-Customizing und ABAP/Java


Institut Internetadresse
SAP AG https://training.sap.com
WBS Training AG www.wbstraining.de
IAL Institut für angewandte Logistik GmbH www.ial-esc.de
DEKRA Akademie GmbH www.dekra-akademie.de
alfatraining Bildungszentrum e.K. www.alfatraining.de
TÜV Rheinland AG www.tuv.com
Comcave.College GmbH http://college.comcave-group.de
date up education GmbH www.date-up.com
GFN AG www.gfn.de
indisoft GmbH www.indisoft-weiterbildung.de
CBW College Berufliche Weiterbildung GmbH www.cbw-weiterbildung.de
Gisela Vogel Institut für berufliche Bildung KG www.givo-ifbb.de
DAA – Deutsche Angestellten-Akademie GmbH www.daa.de
date up training GmbH www.date-up.com
Euro-Schulen-Organisation GmbH www.eso.de
Robotron Bildungs- und Beratungszentrum GmbH www.robotron-online.de
SRH Business Academy GmbH www.srh-sapcc.de
... und viele weitere

Make your way !

zur jobboerse

Background

Um als IT/SAP-Berater tätig zu sein, ist Detailwissen über Geschäftsprozesse erforderlich. Ein Berater im Bereich FICO (Finanzen und Controlling) sollte daher über entsprechende Kenntnisse im Bereich der Betriebswirtschaft verfügen. Dies gilt dementsprechend selbstverständlich ebenso für andere ERP-Module wie Logistik, CRM, Business Intelligence, etc..

Fortbildung Steuerwesen

Learning on the Job

Oft besteht die Möglichkeit, durch "learning-on-the-job" praktische Erfahrung in SAP-Projekten zu gewinnen. Beratungsunternehmen bieten Bewerbern oft die Chance als SAP-Quereinsteiger oder SAP-Juniorberater relevante praktische Berufserfahrung zu sammeln. Hier bieten sich Initiativbewerbungen bei kleinen/mittleren Beratungsfirmen an. Für einen SAP-Job sind hier oft Englischkenntnisse, gute Arbeitszeugnisse und Reisebereitschaft Bedingung.

Einstieg als SAP-Key-User

Um in der SAP-Beratung Fuß zu fassen, besteht die Möglichkeit, als sogenannter "SAP-Key-User" tätig zu werden. Er ist das Verbindungsglied zwischen Endanwender-Fachabteilung und IT-Abteilung/-Beratung. Der "SAP-Key-User" ist Anlaufstelle für User bei Problemen, auftretenden Fehlern und notwendigen Anpassungen.

Zertifizierung

Eine Qualifizierung im SAP-Bereich über Zertifizierungen bescheinigt nach erfolgreicher Teilnahme formell die "fachliche Kompetenz" über bestimmte SAP-Kenntnisse. Relevante Kurse werden von diversen Weiterbildungs- und Schulungsanbietern angeboten. Die Prüfungen zur SAP-Zertifizierung sind meist kostenpflichtig und dauern bis zu einem Jahr. Häufig ist eine Förderung durch z.B. die Bundesagentur für Arbeit oder Berufsgenossenschaften möglich.

Wichtig: Nicht nur Theorie

Auf dem Arbeitsmarkt gilt: Praxiswissen zählt mehr als Theoriewissen. Daher ist es wichtig, durch eine Vielfalt an erfolgreich erledigten Projekten zu überzeugen. Eine erfolgreiche Beraterkarriere fängt oft in einem Beratungshaus mit einem breit gefächertem Kundenstamm an.